Jugend gegen AIDS Sommertour erhält Unterstützung von Janssen

Jugend gegen AIDS ist auf vielen Festivals nicht mehr wegzudenken wie die Lieblingsband auf der Hauptbühne, der Sonnenbrand im Nacken oder Flunkyball auf dem Zeltplatz. Seit mehr als fünf Jahren fahren die Jugendlichen zu Festivals, um ihre Botschaft zu verbreiten: Do what you want. Do it with love, respect and condoms. Die Som- mertour ist einer der Höhepunkte für die mehr als 550 Jugendlichen, die sich für Jugend gegen AIDS, kurz JGA, engagieren. Musik, Sonne und Kondome locken immer mehr junge Menschen aus ihrer Komfortzone direkt zu einem vielseitigen Ehrenamt.

An eigenen Ständen, auf dem Festivalgelände, und auf dem Zeltplatz sprechen die jungen Aufklärer mit den Festivalgästen. Dieses Engagement wird von den Veranstaltern sehr geschätzt. Für das Wacken Open Air gestaltet JGA jedes Jahr ein eigenes Kondom. In diesem Jahr schließt sich Pa-rookaVille auf dem Flughafengelände in Weeze an und bekommt einen Gummi in eigens gestalteter Hülle.

„Wir begegnen den Jugendlichen mit der Sprache, die sie sprechen. Auf Festivals klären wir nicht klassisch wie in der Schule auf, aber erreichen sehr viele Jugendliche und verbreiten unsere Werte“, sagt Daniel Nagel, Vorstandsvorsitzender von Jugend gegen AIDS. In den vergangenen fünf Jahren besuchten die Jugendlichen mehr als 200 Festivals während der Sommertour.

Außerdem engagieren sich die Jugendlichen bei vielen Christopher Street Days in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit riesigen Trucks sind die jungen Aufklärer jedes Jahr aufs Neue ein echter Hingucker während der Paraden auf verschiedenen CSD’s.

Hier werden die Ehrenamtlichen von vielen Partnern unterstützt. Einer von ihnen ist das Pharmaunternehmen Janssen, dass sich für Menschen mit HIV/AIDS einsetzt. Über die Entwicklung innovativer Arzneimittel hinaus soll die Lebens- und Versorgungsituation verbessert werden. Ein Angebot ist das Patientenportal my-micromacro.net. Außerdem unterstützt Janssen die Ehrenamtlichen von Jugend gegen AIDS auf den Christopher Street Days. Die Organisation leistet wichtige Aufklärungsarbeit für junge Menschen und trägt damit zur Prävention von HIV bei.

Jugend gegen AIDS hat sich als Ansprechpartner für Aufklärung von Jugendlichen etabliert. Mit Workshops, organisiert durch ehrenamtliche Schüler, Studenten und Azubis, erreichen die jungen Aufklärer jedes Jahr zehntausende Schüler in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Dieser Artikel ist am 27. Juni 2017 in der Sonderbeilage "Infektionskrankheiten" in der WELT erschienen.

Newsadmin